modernes Wohnzimmer dunkle Moebel

So sparen Sie Steuern mit Handwerk

Geld sparen, das tut wohl jeder gern. Doch über das Jahr häufen sich die Ausgaben. Wenn da noch eine Renovierung oder Modernisierung des Eigenheims ansteht, drückt das besonders auf den Geldbeutel. Viele scheuen dann diese Investitionen, obwohl sie dringend notwendig wären. Doch es gibt gute Neuigkeiten! Denn mit Handwerk lässt sich ganz einfach Steuern sparen – und das vollkommen legal. Wir erklären Ihnen, wie das funktioniert.

Diese Leistungen können Sie absetzen

Falls Sie es noch nicht wussten: Für einige Handwerkerleistungen gelten Ausnahmen bei Ihrer Einkommenserklärung. Sie können somit Beträge für bestimmte handwerkliche Dienstleistungen von der Steuer absetzen. Darunter fallen Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen, die in Ihrem eigenen Haushalt vorgenommen werden. Dies umfasst also beispielsweise handwerkliche Arbeiten an Innen- und Außenwänden, am Dach, an der Fassade oder Garage. Aber auch die Montage Ihrer neuen PLAMECO-Spanndecke zählt dazu. Lediglich für Neubaumaßnahmen gilt diese Regelung nicht. Das bedeutet also, dass Sie keinerlei Arbeiten steuerlich geltend machen können, die mit der Errichtung und Fertigstellung eines Haushaltes zusammenhängen.

Mit Handwerk können Sie Steuern sparen

Wenn Sie Ihre Wohnzimmerdecke erneuern möchten, können Sie einen Teil der entstandenen Handwerkerkosten einmalig von der Steuer absetzen.

Das sparen Sie an Steuern

Solange die handwerklichen Tätigkeiten in Ihrem Haushalt in die Bereiche Renovierungs-, Erhaltungs- oder Modernisierungsmaßnahme fallen, können Sie diese Leistungen bis zu einem Betrag von 6000 Euro geltend machen. Wenn Sie die Handwerkerrechnungen einreichen und die Überweisung des Rechnungsbetrages nachweisen, erhalten Sie schließlich einen Steuernachlass von bis zu 1200 Euro. Dies ist pro Haushalt nur einmalig möglich. Die absetzbaren Leistungen umfassen die Arbeits-, Maschinen- und Fahrtkosten inklusive Mehrwertsteuer. Materialkosten hingegen lassen sich nicht geltend machen.

Spanndecke im Wohnzimmer

Wenn Sie Leistungen von maximal 6000 Euro steuerlich geltend machen, erhalten Sie einen Steuernachlass von bis zu 1200 Euro.

Das müssen Sie für den Steuerbonus tun

Reichen Sie im Zuge Ihrer jährlichen Einkommensteuererklärung alle Rechnungen für Handwerkerleistungen des betreffenden Jahres bei Ihrem Finanzamt ein. Die Arbeitskosten müssen in der Rechnung gesondert vermerkt sein. Zudem haben Sie einen Zahlungsnachweis zu erbringen, beispielsweise einen Überweisungsbeleg oder einen Kontoauszug. Der Betrag muss unbedingt überwiesen worden sein, denn der Staat akzeptiert keine Barzahlung, um so Schwarzarbeit vorzubeugen. Sind alle Unterlagen vollständig vorhanden, wird Ihnen der Steuerbonus mit der Einkommensteuer verrechnet. So einfach ist es, mit Handwerk Steuern zu sparen!